Die Mehrzahl aller pflegebedürftigen Rentner wünscht sich, den Lebensabend in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Das stellt sie selbst aber auch die Angehörigen vor eine große finanzielle Herausforderung. Unterstützung ist teuer, vor allem dann, wenn sie rund um die Uhr benötigt wird. Ost-europäische Betreuerinnen und Betreuer machen für viele Senioren aber genau das möglich – eine 24 Stunden Pflege in Frankfurt und Umgebung.

Wer benötigt Hilfe rund um die Uhr?

Vielen Senioren fallen nach und nach die Handgriffe im Haushalt schwer. Die Kraft in den Beinen lässt nach, man kann nicht mehr allein kochen und das Essen zerkleinern. Aber auch, wenn man zwar noch agil wirkt, tückische Krankheiten wie Demenz und Alzheimer aber die geistigen Fähigkeiten beeinträchtigen, ist es an der Zeit sich Hilfe zu holen.

Wer nun keine Angehörigen hat, die Betreuung leisten können, der muss sich anderweitig Unterstützung holen. Hier stellt sich nun die Frage: Pflege durch einen Pflegedienst? Altersheim? 24 Stunden Pflege in Frankfurt?? Die Unsicherheiten können für Angehörige schnell überfordernd sein. Keine Sorge – Es gibt professionelle und bezahlbare Alternativen, so dass der geliebte Mensch den Lebensabend genießen und mit kompetenter Hilfe den Tag durch den Tag kommen kann.

Welche Tätigkeiten übernehmen die Betreuerinnen bei der 24 Stunden Pflege in Frankfurt und Umgebung?

24 Stunden Pflegekräfte leben in der Regel mit der pflegebedürftigen Person im gleichen Haushalt. In der Regel sind es Frauen, die diesen Berufsweg wählen und mit großer Fürsorglichkeit für einen Menschen sorgen möchten. Sie übernehmen hauswirtschaftliche Tätigkeiten: Kochen, Putzen und Waschen. Wird das Aufstehen schwierig, so leiht die Betreuerin einen stützenden Arm, ist der Gang zur Toilette nicht mehr allein möglich, so ist auch hier jemand da und unterstützt. Unsere Pflegekraft kann Sie bei Arztterminen begleiten und Besuche bei Bekannten und Freunden möglich machen.

Tagesabläufe können ganz an den Patienten angepasst werden und laufen nach einer gewissen Regelmäßigkeit ab, die vor allem geistig erkrankten Menschen ein Gefühl von Sicherheit vermittelt.

Die Pflegerinnen werden auch zum Ansprechpartner, zum Vertrauten und Freund. Sie unterhalten sich mit den pflegebedürftigen Senioren, spielen Kartenspiele und motivieren dazu, einen Spaziergang zu unternehmen und einfach einmal an die frische Luft zu kommen. Hat ihr Angehöriger ein Haustier, so kann sich die Pflegekraft auch darauf einstellen und bei der Versorgung helfen.

Viele Senioren haben neben körperlichen Beschwerden auch mit Ängsten, Einsamkeit und Depressionen zu kämpfen. Niemand ist gern auf Hilfe angewiesen und vielen fällt das Selbstvertrauen, Dinge noch allein anzupacken. Eine 24 Stunden Pflege soll ihrem Angehörigen nicht alle Tätigkeiten abnehmen, sondern die Selbstständigkeit der Senioren solange wie möglich fördern.

Ein Überblick

Die Grundpflege, die von der 24 Stunden Pflege – Betreuerin durchgeführt werden darf beinhaltet:

  • Gesamte Körperpflege
    • Hilfe beim Duschen, Baden und Waschen
    • Haarpflege und Rasur
    • Gebissreinigung und Mundpflege
  • Unterstützung beim Toilettengang, Setzen des Patienten auf einen Toilettenstuhl oder auf eine Bettpfanne
  • Wechseln des Inkontinenzmaterials (Windeln oder Einlagen)
  • An- und Ausziehen
  • Lagern, falls die pflegebedürftige Person bettlägerig ist
  • Verlassen des Bettes
  • Transfer in einen Rollstuhl
  • Nahrung zubereiten und anreichen

Die hauswirtschaftlichen Tätigkeiten, die in der Regel zusätzlich zur Grundpflege durch 24 Stunden Betreuung übernommen wird:

  • Putzen der Wohnung
  • Wäsche waschen und bügeln
  • Einkäufe erledigen
  • Leichte Gartenarbeit
  • Pflege des Haustieres
  • … individuelle Tätigkeiten nach Absprache

 

Außerdem…

  • Beschäftigung der pflegebedürftigen Person (Spaziergänge, Gesellschaftsspiele, Vorlesen, Gespräche)
  • Begleitung zu Besuchen bei Freunden und Familie
  • Begleitung zu Therapie- und Arztterminen

Es ist uns wichtig, Vorgespräche mit Ihnen zu führen, um genau herauszufinden, was Ihre oder die Anforderungen Ihres Angehörigen sind. Was kann noch allein verrichtet werden, um was sollen wir uns kümmern? Offenheit und Ehrlichkeit ist in dieser Phase besonders wichtig. Die Betreuerinnen verbringen sehr viel Zeit mit der pflegebedürftigen Person. Niemand ist glücklich, verstehen sich die beiden nicht und können Erwartungen nicht erfüllt werden.

Wir versuchen also, so gut das möglich ist, Ihre Wünsche zu berücksichtigen. Benötigt die Pflegekraft einen Führerschein? Auf welchen Grad an Deutschkenntnissen legen Sie Wert? Ist eine Raucherin für Sie Tabu? Sagen Sie es uns!

24 Stunden Pflege in Frankfurt – Helfende Hand und Sicherheit

Das Risiko zu stürzen, sich irgendwo nicht festhalten zu können oder sich an einem Gegenstand zu stoßen ist immer gegenwärtig. Unsere geschulten Pflegekräfte wissen wie in bestimmten Situationen zu reagieren ist, sind auch nachts vor Ort und können im Notfall alles Nötige veranlassen.

Behandlungspflegerische Tätigkeiten, wie das Verabreichen von Medikamenten, der Verbandswechsel oder die Wundversorgung darf in der Regel nicht von den Pflegekräften der 24 Stunden Betreuung übernommen. Hierzu wird empfohlen gesondert einen Pflegedienst in Frankfurt zu beauftragen, der examiniertes Personal hat und die krankheitsbedingten Anforderungen kennt.

Wie erreichen Sie uns?

 

Sind Sie noch nicht sicher, ob die Möglichkeit der 24 Stunden Pflege Ihren Ansprüchen entspricht, so kontaktieren Sie uns gern unverbindlich.

Wir sind immer montags bis freitags zwischen 9 und 16 Uhr unter folgender Adresse und Telefonnummer erreichbar:

 

Casa Mea Betreuungs- und Pflegedienst
Homburger Landstrasse 171
60435 Frankfurt

Telefon: 069 / 95 40 78 00

Fax: 069 / 95 40 77 99

Web: www.casa-mea.com